Download IconPrint Icon

BayEnergy® CPR Eca Starkstromkabel mit verbessertem Verhalten im Brandfall

N2XCWH

3 1/2-adrig nach DIN VDE 0276


AT433_N2XCWH_de
VDE_LogoRoHS_LogoREACH_LogoCE_LogoAbb. ähnlich27_BauPVO

 

40-Geschirmt08-Trogverlegung04-Rohrverlegung10-Verlegung im Freien, UV-Schutz beachten!16-Inhouse23-Halogenfrei24-Flammwidrig26-Raucharm50-Verlegung -5leerE

 


Normen und Standards

DIN VDE 0276-604-5G und IEC 60502-1

Kabel gem. BauPVO

Brandverhalten Eca
Leistungserklärung (DoP) siehe Register Produktübersicht

Parameter für das Brandverhalten: Flammausbreitung H ≤ 425mm

Flammwidrig und selbstverlöschend nach EN 60332-1-2,
Halogenfreiheit nach IEC 60754-2,
geringe Korrosivität der Brandgase nach EN 50267,
geringe Toxizität der Brandgase nach DIN EN 50305,
geringe Rauchdichte nach DIN EN 61034-2.

Die Kabel sind konform zur Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU, RoHS-Richtlinie EU 2011/65/EU - RoHS 2.0 und Verordnung Nr. 1907/2006 (REACH).

Sie sind frei von Silikon, Cadmium und lackbenetzungshemmenden Stoffen.

Die Kabel sind halogenfrei, flammwidrig und raucharm.
(FRNC - flame retardant, non corrosive, LSOH - low smoke, zero halogen).

Technische Daten

Nennspannung kV 0,6/1
Prüfspannung kV 4
Temperatur des Kabels °C
bei Verlegung (min.)
nach Verlegung (max.)

-5
  +90
Höchste zulässige Betriebstemperatur (Leiter) °C +90
Kurzschlusstemperatur °C +250
Strombelastbarkeit
nach VDE 0276-604-5G
im ungestörten Betrieb: Tabelle B.1
im Kurzschlussfall: Tabelle B.2
Kurzschlussdauer max. 5 s
 

Verwendung

Kabel mit verbessertem Verhalten im Brandfall.

Im Innen- und Außenbereich, im Freien (vor Sonneneinstrahlung geschützt), jedoch nicht direkt in der Erde, für Kraftwerke, Industrie- und Schaltanlagen, sowie in Ortsnetzen, wenn ein Schutz gegen Berührungsspannung bei mechanischer Beschädigung erforderlich ist. (Siehe DIN VDE 0298-1).

Die EMV Konstruktion wird speziell im 4½-Leitersystem TN-S mit einem getrennten Neutralleiter (N) und Schutzleiter (PE) eingesetzt. Dies ermöglicht ein EMV-optimiertes Versorgungsnetz zur Reduzierung der elektromagnetischen Störungen.

Die Aderisolierung aus VPE erlaubt eine höhere Betriebstemperatur und eine höhere Belastbarkeit im Kurzschlussfall als vergleichbare Kabel mit PVC-Aderisolierung.

Kabelkurzzeichen

N Kabel nach Norm
2X Aderisolierung aus vernetztem Polyäthylen (VPE)
CW konzentrischer Leiter aus Kupfer,
wellenförmig aufgebracht (Ceanderform)
H Mantel aus thermoplastischem, halogenfreiem Polyolefin
RE eindrähtiger Leiter, kreisförmiger Querschnitt
RM mehrdrähtiger Leiter, kreisförmiger Querschnitt
SM mehrdrähtiger Leiter, sektorförmiger Querschnitt

Bestellbeispiel

BayEnergy CPR Eca N2XCWH 3x150 SM/70  0,6/1kV


Print Icon

BayEnergy® CPR Eca Starkstromkabel mit verbessertem Verhalten im Brandfall

N2XCWH

3 1/2-adrig nach DIN VDE 0276

Produkt BauPVO DoP *) Bayka Best.-Nr. Cu- Zahl Außen ∅ Netto-
gewicht
Nenn- kurzz.- strom max. Zugbel. Biege- radius einm. Biege- radius mehrm.
kg/km ca. mm ca. kg/km kA daN min. mm min. mm  
BayEnergy® CPR
N2XCWH 3x150+70 SM/70  0,6/1kV
4490104 5772 47 6250 21.45 2600 290 580 in den Warenkorb legen
BayEnergy® CPR
N2XCWH 3x185+95 SM/95  0,6/1kV
4490114 7295 52 7950 26.46 3250 320 640 in den Warenkorb legen
BayEnergy® CPR
N2XCWH 3x240+120SM/120 0,6/1kV
4490124 9394 58 10150 34.32 4200 350 700 in den Warenkorb legen
Änderungen und Irrtümer vorbehalten, Abmessungen und Gewichte sind Richtwerte.
Weitere Ausführungen, Passlängen und größere Lieferlängen auf Anfrage.
Die angegebenen Zugkräfte gelten bei kraftschlüssiger Verbindung aller Kabelaufbauelemente.
Der Biegeradius einm. gilt für fachgerecht verlegte Kabel, einmaliges Ausformen über einer Schablone und einer Kabeltemperatur > 30°C.
*) BauPVO Euroklasse (Brandklasse) gem. Bauproduktenverordnung,
DoP Declaration of Performance, Leistungserklärung