CE-Kennzeichnung und Leistungserklärung
Kabel nach Bauproduktenverordnung

Artikel in der elektro.net, Ausgabe de 11/2017

Als zusätzliche Information zu diesem Thema inden Sie in der elektro.net, Ausgabe 11/2017 einen Artikel der Bayka mit Informationen zur Bauproduktenverordnung.


Welche Anforderungen werden an Kabel nach der BauPVO gestellt?

Ziel der Verordnung ist, die Anforderungen an Kabel einheitlich und europaweit zu gestalten. Folgende Kriterien sind zu beachten:

  • Verhalten des Kabels im Brandfall (reaction to fire)
    (Flammausbreitung, Wärme- und Rauchfreisetzung, Brandentwicklungsgeschwindigkeit, Abtropfverhalten)
     

Die Kabelindustrie schlägt folgende Euroklassen (Europäische Brandverhaltensklassen) vor:

Euroklassen Zusätzliche Klassen Bauaufsichtliche
Benennung
Sicherheits-
bedarf
Flammausbreitung
Wärmeentwicklung
Rauch-
entwicklung
/ -dichte
Säure-
entwicklung/
Korrosivität
Brennende
Tropfen
Aca       Nicht brennbar Sehr hoch
B1ca       Schwer
entflammbar
B2ca s1 a1 d1
Cca s1 a1 d1 Hoch
Dca s2 a1 d2 Normal
entflammbar
Mittel
Eca       Gering
Fca       Leicht entflammbar Kein

Die Euroklassen Aca und B1ca sind für kunststoffisolierte Kabel nicht anwendbar.

Nach dem Vorschlag des ZVEI kommen in Bauwerken in Deutschland nur die Euroklassen B2ca, Cca und Eca zum Einsatz.
Die Euroklasse Fca (brennbare Kabel) werden von Bayka innerhalb des bisherigen Kabelsortiments gelistet.


DIN VDE 0100-420: 2016-02

Nationaler Anhang NA (informativ)

Errichtungsbezogener Zuordnungsvorschlag von
Euroklassen auf geeignete Kabel- und Leitungsbauarten

Mindestbrandanforderung Kabel und Leitungsbauarten für die feste Verlegung in Gebäuden nach DIN VDE 0100,520 (VDE 0100-520) und DIN VDE 0298-4 (VDE 0298-4)
Euroklasse Beispiele für nationale und europäische Bauarten
Eca PVC-Installationsleitung NYM nach DIN VDE 0250-204
Installationskabel mit Isolierung aus vernetztem Polyethylen und Mantel aus thermoplastischem PVC mit Nennspannung 0,6/1kV N2XY nach DIN 0262 (VDE 0262)

Flexible Leitungen mit thermoplastischer PVC-Isolierung, z.B. H03VV-F oder H05VV-F nach der Reihe DIN EN 50525 (VDE 0285) (falls dauerhaft installiert)

Starkstromkabel NYY nach DIN VDE 0276-603 (VDE0276-603) (bei fester Verlegung im Gebäude)

Installationskabel für Fernmelde- und Informationsverarbeitungsanlagen J-Y(St)Y und JE-Y(St)Y nach DIN VDE 0815 (VDE 0815)

Cca s1 d2 a1
oder
B2ca s1 d1 a1 
Halogenfreie Mantelleitung mit speziellen Eigenschaften oder mit verbessertem Verhalten im Brandfall, wie z.B. NHXMH nach DIN VDE 0250-214 (VDE 0250-214)
Kabel mit verbessertem Verhalten im Brandfall, wie z.B. N2XH nach DIN VDE 0276-604 (VDE 0276-604)
Starkstromkabel mit verbessertem Verhalten im Brandfall, wie z.B. NHXHX und NHXH nach DIN VDE 0266 (VDE 0266)
Flexible halogenfreie , raucharme Leitungen, wie z.B. H05Z1Z1-F, H07ZZ-F nach der Reihe DIN EN 50525 (VDE 0285) (falls dauerhaft installiert)
Halogenfreies Installationskabel für Fernmelde- und Informationsverarbeitungsanlagen mit verbessertem Verhalten im Brandfall, wie z.B. J-H(St)H und JE-H(St)H nach DIN VDE 0815 (VDE 0815)

Empfehlungen des ZVEI

Folgende Empfehlungen der deutschen Kabelindustrie (ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.) stellen eine Grundlage für Planer, Errichter und Betreiber dar und ergänzen andere gesetzliche Bestimmungen, Normen, Richtlinien und Sicherheitsvorschriften.
 

Gebäudeklassen nach MBO

Euroklassen

 

 

Klasse



Beschreibung

Mindestanforderung

Gebäude

(außer Fluchtweg)

Fluchtweg

1

Gebäude freistehend und freistehende land- oder forstwirtschaftlich genutzte Gebäude

bis 7 m hoch                  mit nicht mehr als insgesamt 400 m2

Eca

 

2

Gebäude

bis 7 m hoch
mit nicht mehr als insgesamt 400 m²

Eca

 

3

Sonstige Gebäude

bis 7 m hoch

Eca

B2ca s1 d1 a1

4

Sonstige Gebäude

bis 13 m hoch 
bis nx400 m²

Eca

B2ca s1 d1 a1

5

Sonstige Gebäude
einschließlich unterirdischer Gebäude

 

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

Sonderbauten

S1

Hochhäuser

höher als 22 m

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S2

Bauliche Anlagen

höher 30 m

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S3

Gebäude

mehr als 1600 m² größtes Geschoss, ausgenommen Wohngebäude und Garagen

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S4

Verkaufsstätten

größer 800 m²

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S5

Büro/Verwaltung

Räume größer 400 m²

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S6

Gebäude mit Räumen

einzelne Räume Nutzung mit mehr als 100 Personen

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S7

Versammlungsstätten

mehr als 200 Personen

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S8

Gaststätten/Hotels

mehr als 40 Gastplätze in Gebäuden, mehr als 12 Betten, Spielhallen mehr als 150 m²

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S9

Gebäude mit Nutzungseinheiten für
Pflege oder Betreuungsbedürftige

mehr als 6 Personen/ Intensivpflegebedarf

B2ca s1 d1 a1

B2ca s1 d1 a1

S10

Krankenhäuser

 

B2ca s1 d1 a1

B2ca s1 d1 a1

S11

Sonstige Einrichtungen zur Unterbrin- gung von Personen sowie Wohnheime

 

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S12

Tageseinrichtungen für Kinder, behinderte und alte Menschen

 

B2ca s1 d1 a1

B2ca s1 d1 a1

S13

Schulen, Hochschulen und ähnliche Einrichtungen

 

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S14

Justizvollzugsanstalten und bauliche Anlagen für den Maßregelvollzug

 

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S16

Freizeitj/Vergnügungsparks

 

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

S18

Regallager mit Oberkante Ladegut höher 7,5 m

 

Eca

B2ca s1 d1 a1

S19

Bauliche Anlagen für Lagerung von Stoffen mit erhöhter Brandgefahr

 

B2ca s1 d1 a1

B2ca s1 d1 a1

Weitere Zuordnung durch die Kabelindustrie

 

Industrie

 

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

 

Serverräume

 

B2ca s1 d1 a1

B2ca s1 d1 a1

 

Straßentunnel

 

B2ca s1 d1 a1

B2ca s1 d1 a1

 

Bahntunnel

 

B2ca s1 d1 a1

B2ca s1 d1 a1

 

Tiefgaragen

 

Cca s1 d2 a1

B2ca s1 d1 a1

Dürfen Kabel mit PVC-Mantel weiterhin verwendet werden?

Kabelstandard
bis 07/2017

Kabelstandard
ab 07/2015

      
Euroklasse B2ca
    
Euroklasse Cca
    
Euroklasse Eca
PVC-Mantel
    
Euroklasse Eca
halogenfrei
NYY (-O / -J) nonfire B2ca N2XH nonfire Cca N2XH *) CPR Eca NYY CPR Eca N2XH
N2XY (-O / -J) nonfire B2ca N2XH nonfire Cca N2XH *) CPR Eca N2XY CPR Eca N2XH
NY2Y (-O / -J) nonfire B2ca N2XH nonfire Cca N2XH *)   CPR Eca N2XH
N2X2Y (-O / -J) nonfire B2ca N2XH nonfire Cca N2XH *)   CPR Eca N2XH
N2XH (-O / -J) nonfire B2ca N2XH nonfire Cca N2XH *)   CPR Eca N2XH
         
NYCY nonfire B2ca N2XCH nonfire Cca N2XCH *) CPR Eca NYCY CPR Eca N2XCH
N2XCY nonfire B2ca N2XCH nonfire Cca N2XCH *) CPR Eca N2XCY CPR Eca N2XCH
N2XCH nonfire B2ca N2XCH nonfire Cca N2XCH *)   CPR Eca N2XCH
         
NYCWY nonfire B2ca N2XCWH nonfire Cca N2XCWH *) CPR Eca NYCWY CPR Eca N2XCWH
N2XCWY nonfire B2ca N2XCWH nonfire Cca N2XCWH *) CPR Eca N2XCWY CPR Eca N2XCWH
N2XCWH nonfire B2ca N2XCWH nonfire Cca N2XCWH *)   CPR Eca N2XCWH

*) Zur Zeit sind für die Euroklasse Cca keine Bayka-Kabel gelistet. Nutzen Sie Kabel der Euroklasse B2ca.

Allgemein werden die Kabel wie folgt klassifiziert

Euroklasse B2ca: nonfire B2ca
Euroklasse Cca: nonfire Cca
Euroklasse Eca: CPR Eca

Wer legt die Anforderung an die Brandklasse fest?

Die Implementierung der Sicherheitsstandards in Gebäuden mit hohem Sicherheitsbedarf und die Anpassung der derzeitigen Vorschriften an die Bauproduktenverordnung obliegen u. a. den Bauministerien der einzelnen Bundesländer. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer gesetzlicher Bestimmungen, Verordnungen und Richtlinien für Planung, Errichtung und Betrieb.

Die Empfehlungen des ZVEI sind eine Grundlage für den Einsatz von Brandschutzkabeln.


Kabel E30 E90

Entsprechen Kabel mit Funktionserhalt E30, E90 der BauPVO?

Kabel gem. BauPVO erfüllen hohe Anforderungen an ihr Verhalten im Brandfall (reaction to fire).
Definiert werden neben der Brandfortleitung auch Rauchdichte, Acidität (Halogenfreiheit) und Abtropfen von brennenden Partikeln (und einige mehr).

Kabel mit Funktionserhalt beschreiben die Widerstandsfähigkeit der kompletten Kabelanlage im Brandfall (resistance to fire). Im System werden Kabel plus Befestigung dahingehend geprüft, ob es in der geforderten Zeit einen Kurzschluss gibt. Im Prinzip dürfte das Kabel dabei sogar lichterloh brennen.

Das Eine hat also mit dem Anderen nichts zu tun. Auch für Kabel mit Funktionserhalt sind zusätzliche Prüfungen und die Leistungserklärung mit Nachweis der Brandklassen nach BauPVO erforderlich.

Lagerbestände

Was passiert mit der Ware, die z.Zt. auf dem Lager liegt? Ist diese von der Neuregelung ausgeschlossen?

Eine Leistungserklärung gem. Art. 4 EU-BauPVO muss für die ab 01.07.2017 in Verkehr gebrachten Produkte ausgestellt werden, unabhängig davon, ob es sich um Lagerbestände handelt.

Viele unserer Produkte wurden schon geprüft, den Link zur Leistungserklärung dazu veröffentlichen wir auf unserer Webseite bei den jeweiligen Produkten.

Was ist, wenn Kabel nur wenige Meter in (wenigen) Gebäuden fest verlegt werden? Fallen die auch unter die BauPVO?

Grundsätzlich gilt die BauPVO auch bei Verlegung von wenigen Metern innerhalb von Gebäuden. Es bleibt abzuwarten, wie diese Verordnung in den entsprechenden Landesbauordnungen umgesetzt wird. Wir warten auch auf die Vorgaben der Behörden.

Sind alle Kabel der Bayka gemäß Bauproduktenverordnung

Nein, nicht alle Kabel der Bayka sind von der Bauproduktenverordnung betroffen.

Eine Vielzahl von Kabeln sind Außenkabel zur Verlegung in Erde oder Rohre.
So sind z. B. Fernmeldekabel oder Starkstromkabel mit PE-Mantel für den Einsatz außerhalb von Bauwerken vorgesehen und unterliegen damit nicht dem in der Norm EN 50575, Abschnitt 1 beschriebenen Anwendungsbereich.

Hinweis:
Für diese Kabel finden Sie bei den Technischen Beschreibungen einen entsprechenden Hinweis.
Zusätzlich erfolgt ein Hinweis bei der Produktübersicht.

Beispiel: Fernmeldekabel / Telekommunikationskabel BayCom**

NYM

welche Euroklasse hat ein NYM (-O / -J)?

Praktisch alle Kabel mit PVC-Mantel können die Euroklasse Eca einhalten.

Die Hersteller müssen aber die entsprechenden Prüfungen bei einer notifizierten Stelle durchführen. Sie erkennen geprüfte Ware (spätestens ab 1.7.) am CE-Kennzeichen und der entsprechenden Leistungserklärung.

Auf alle Fälle müssen NYM gekennzeichnet werden, da diese Leitungen für den dauerhaften Einsatz in Bauwerken vorgesehen sind.

FAQ

Unsere Experten helfen Ihnen bei Fragen zur Bauproduktenverordnung BauPVO.