Download IconPrint Icon

BayCom® LWL-Luftkabel, mit zugfestem Außenmantel

A-DQ2Y(ZN)2Y

BayCom LWL-Luftkabel nach DIN VDE und Bayka Werksnorm


OT13_A-D2Y(ZN)2Y
VDE_LogoRoHS_LogoREACH_LogoCE_Logo

 

12-Luftkabel08-Trogverlegung04-Rohrverlegung46-Robust20-UV-beständig50-Verlegung -5

 


Normen und Standards

in Anlehnung an TS0311/96-2,
DIN VDE 0888-3, EN 60794-3 (VDE 0888-108),
ITU-T G.652.D, ITU-T G.651,
BayCom LWL01.

Die Kabel sind konform zur RoHS-Richtlinie EU 2011/65/EU - RoHS 2.0 und Verordnung Nr. 1907/2006 (REACH).

Technische Daten

Einmodenfasern
G.652.D (Standard)
G.652.D (BayCom*)
G.657.A1

E9/125 0,36F3,5 0,22H18
E9/125 0,35F3,0 0,21H18
E9/125 0,36F3,5 0,21H18
Gradientenfasern
OM2
OM3
OM4

G50/125 2,5B500 0,7F500
G50/125 2,5B1500 0,7F500
G50/125 2,5B3500 0,7F500
Farbkennzeichnung der Fasern nach IEC 60304
Zulässiger Temperaturbereich °C
Transport und Lagerung
Verlegung
Betrieb


-40 bis +70
-5 bis +50
-30 bis +60

Verwendung

Selbsttragendes, metallfreies LWL-Luftkabel ADSS (All-Dielectric Self-Supporting), als Anschluss- und Verbindungskabel in Weitverkehrs- und Ortsnetzen, in Nebenstellenanlagen, zum Fernsprechen und zur Übertragung von Daten.

Das Kabel ist geeignet zur Verlegung an Masten, Ober- oder Freileitungen, zwischen Gebäuden oder anderen Anwendungsfällen mit erhöhten Anforderungen an die Zug- oder Schwingungsbelastbarkeit für eine Spannweite bis zu 100 m.
 

Kabelkurzzeichen

A Außenkabel
D Bündelader, gefüllt
Q Kabelseele trocken gefüllt, längswasserdicht
2Y Innenmantel aus Polyethylen, PE
(ZN) nichtmetallene Zugentlastungselemente
2Y Außenmantel aus Polyethylen, PE
LG Lagenverseilung

Sonderausführungen auf Anfrage

Fertigung nach nationalen und internationalen Normen
Kabel nach Kundenspezifikation
Kabel mit definierten Außendurchmesser-Toleranzen

Bestellbeispiel

A-DQ2Y(ZN)2Y 6x4 E9/125 0,36F3,5 / 0,23H18


Print Icon

BayCom® LWL-Luftkabel, mit zugfestem Außenmantel

A-DQ2Y(ZN)2Y

BayCom LWL-Luftkabel nach DIN VDE und Bayka Werksnorm

Produkt Bayka Best.-Nr. Anzahl Fasern Außen ∅ Netto-
gewicht
max. Zugbel. Biege- radius einm. Biege- radius mehrm.
ca. mm ca. kg/km daN min. mm min. mm  
A-DQ2Y(ZN)2Y       2x 2 E9/125  Z < 6100 N 5979170 4 16 195 610 240 400 in den Warenkorb legen
A-DQ2Y(ZN)2Y       2x 4 E9/125  Z < 6100 N 5969270 8 16 195 610 240 400 in den Warenkorb legen
A-DQ2Y(ZN)2Y       4x 2 E9/125  Z < 6100 N 5979180 8 16 195 610 240 400 in den Warenkorb legen
A-DQ2Y(ZN)2Y       4x 4 E9/125  Z < 6100 N 5969280 16 16 195 610 240 400 in den Warenkorb legen
A-DQ2Y(ZN)2Y       3x12 E9/125  Z < 6100 N 5969340 36 17 220 610 250 420 in den Warenkorb legen
A-DQ2Y(ZN)2Y       4x12 E9/125  Z < 6100 N 5969350 48 17 210 610 250 420 in den Warenkorb legen
A-DQ2Y(ZN)2Y       5x12 E9/125  Z < 6100 N 5969360 60 17 220 610 250 420 in den Warenkorb legen
A-DQ2Y(ZN)2Y       6x12 E9/125  Z < 6100 N 5969370 72 17 220 610 250 420 in den Warenkorb legen
A-DQ2Y(ZN)2Y       8x12 E9/125  Z < 6100 N 5969400 96 19 260 610 280 470 in den Warenkorb legen
Die Artikelnummern in der Tabelle gelten für Fasern nach G.652.D (Standard).
Für andere Fasern ergänzen Sie die Kabelbezeichnung mit G.652.D BayCom*, G.657 A1, OM2, OM3, bzw. OM4.
Änderungen und Irrtümer vorbehalten, Abmessungen, Gewichte und Brandlasten sind Richtwerte.
Die angegebenen Zugkräfte gelten kurzfristig beim Einziehen bei kraftschlüssiger Verbindung aller Kabelaufbauelemente.
Der Biegeradius einm. gilt für das Legen und Ausformen des Kabels in die Endlage.
Der Biegeradius mehrm. gilt für dynamische Biegevorgänge z.B. während der Verlegung.
Es ist auf die angegebene Verlegetemperatur zu achten.
Weitere Ausführungen, Passlängen und größere Lieferlängen auf Anfrage.